Image Image
Oberbayern mitgestalten

Für das Landratsamt Miesbach sucht die Regierung von Oberbayern zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d) in Teilzeit (85%)


Die Regierung von Oberbayern sucht für das Landratsamt Miesbach zur Verstärkung des staatlichen Gesundheitsamtes zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d) unbefristet in Teilzeit (85 %).

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Organisation und Durchführung der infektionshygienischen Überwachung von Krankenhäusern, medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen im multiprofessionellen Team in Zusam-menarbeit mit der Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen - Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA)
  • Organisation und Durchführung der Schuleingangsuntersuchung bei Vorschulkindern
  • Unterstützung bei der Einführung der reformierten Schuleingangsuntersuchung
  • Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge
  • Unterstützung bei verschiedenen fachlichen Dienstaufgaben des Gesundheitsamts

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w/d) oder auch Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger (m/w/d) oder als Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau (m/w/d) zwingend erforderlich
  • Interesse an selbständigem, eigenverantwortlichem und genauem Arbeiten
  • Freude am Umgang mit Menschen und sicheres Auftreten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit bei Umgang mit Kollegen, Einrichtungen und Trägern
  • Fahrerlaubnis der Klasse B wünschenswert und die Bereitschaft, für Außendiensttätigkeit auch den privaten Pkw zu nutzen
  • EDV-Kenntnisse

Wir bieten

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Entgelt nach dem Tarifvertrag der Länder für den öffentlichen Dienst (TV-L) mit den üblichen Sozialleistungen. Die Eingruppierung erfolgt regelmäßig in Entgeltgruppe 7 TV-L. Bei Vorliegen mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung ist eine entsprechende Einstufung innerhalb dieser Entgeltgruppe möglich.
  • Nähere unverbindliche Informationen finden Sie z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info.
  • Nach Abschluss der Weiterbildung zur Fachkraft der Sozialmedizin erfolgt eine Höhergruppierung nach Entgeltgruppe 8 TV-L.
  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • Attraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten

Es muss vor Aufnahme o.g. Tätigkeit ein Impfschutz oder Immunität bzgl. Masern oder eine Kontraindikation betreffend einer Masernschutzimpfung nachgewiesen werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 09.06.2024. Diese richten Sie bitte ausschließlich an das Online-Bewerbungsportal der Regierung von Oberbayern. Auf anderen Wegen eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Geyer vom Landratsamt Miesbach (Tel.: 08025/704-4300). Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Baumgarten von der Regierung von Oberbayern (Tel.: 089/2176-3712) zur Verfügung.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Regierung von Oberbayern
Sachgebiet Z2.1-34
Maximilianstraße 39
80538 München


Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO

https://www.regierung.oberbayern.bayern.de/mam/dokumente/ueber_uns/karriere/stellenangebote/int_z2.1-001_dat.pdf

Image
Zurück zur Übersicht